Nachdem wir 2 Monate auf eine Entscheidung seitens Team Massivhaus‘ gewartet haben, wurde am 06.09.2018 das Problem Veluxfenster von einem von uns beauftragten Klempner gewechselt. Jetzt wird das Treppengeländer nicht mehr ins Fenster laufen.

Das alte Fenster

Im Flur hatten wir vorher ein 114cm x 140cm großes Veluxfenster verbaut. Dieses ist standardmäßig im Familienhaus 190 von Team Massivhaus enthalten. Damit das Fester passt, war ein Sparrenwechsel nötig. Der Wechsel ging jedoch in die falsche Richtung, so dass das Fenster ca. 10cm über das Treppenloch über stand. Das Brüstungsgeländer wäre so ins Fenster bzw. in die Fensterbank gelaufen.

P1100181.JPG
P1110621.JPG

Das Problem war bereits in der Ausführungszeichnung zu sehen. Da die jedoch außer diesem Fenster keinen Unterschied zur Bauzeichnung hatte, ist uns das Problem nicht aufgefallen. Bei Team Massivhaus wird die Statik erst nach Bauantrag berechnet. D.h. die Zeichnung, nach der gebaut wurde, ist nicht die, die genehmigt wurde. Das scheint bei Team so üblich zu sein.

Das Problem

Bemerkt haben wir den Schlamassel erst am 24.06.2018, nachdem der Estrich drin war. Unser Bauleiter machte uns klar, dass er hier keinen Handlungsbedarf seitens Team sieht, da wir die Ausführungszeichnung unterschrieben haben. Allerdings sah er ein, dass die Geschichte mit dem Treppengeländer sehr unschön war. Er bot an, bei der Geschäftsführung zu erfragen, was möglich ist.

velux-bauzeichnung.jpg
velux-ausfuehrungszeichnung.jpg

In den folgenden 2 Monaten machte unser Bauleiter uns sehr zuversichtlich, dass Team das Fenster gegen ein kleineres tauschen wird und die Geschäftsführung diesem Plan zu 99% zustimmen wird. Es folgten etliche Telefonate. Die Geschäftsführung hatte aber scheinbar kein Interesse mit unserem Bauleiter zu sprechen. Oder war es andersrum? Es wurde trotzdem weiter Zuversicht verbreitet. Für uns klang es, als wäre es nur noch eine Formsache.

Die Ernüchterung

Leider war dem nicht so. Am 27.08.2018 teile uns der Bauleiter mit, dass Team nichts machen wird. Wir waren not amused. Zum einen ist es enttäuschend, dass Team die Zufriedenheit seiner Kunden egal zu sein scheint – die Kosten wären für Team ja verschwindend gering gewesen. Viel schlimmer finden wir die Tatsache, dass wir 2 Monate hingehalten wurden und in dieser Zeit der Anschein erweckt wurde, dass Team sich tatsächlich darum kümmern wird.

Wir hatten bereits Anfang Juli einen Klempner vor Ort, der uns das Fenster hätte tauschen können. Dem haben wir aber damals abgesagt, da es seitens des Bauleiters hieß, dass das die Zimmerei von Team machen sollte. Aus Angst, dass beim Wechsel des Fensters etwas kaputt gehen könnte, haben wir sogar auf eigenen Wunsch den Einbau unserer Innentüren um einen Monat verschoben. Hätten wir früher gewusst, dass Team sowieso nichts macht, hätte das nicht sein müssen.

Das neue Fenster

Nun haben wir ein 94cm x 140cm großes Fenster. Licht haben wir gefühlt noch genau so viel wie vorher. Auch wirkt das Fenster nicht viel kleiner. Jetzt müssen wir allerdings noch hoffen, dass es später wirklich gut aussehen wird. Das Geländer sollte jetzt passen – mittig des Laufstegs ist das Fenster aber trotzdem nicht.

Das alte Fenster steht jetzt übrigens zum Verkauf.

[Group 3]-P1140426_P1140428-3 images.jpg
[Group 1]-P1140338_P1140342-5 images.jpg
P1140555.JPG

 

Ähnliche Beiträge