Einen Tag früher als geplant, am 31.05.2018, rückten die Trockenbauer wieder an, um die Gipskartonplatten im Obergeschoss zu montieren. Leider hatten wir die Verkabelung für die Deckenspots in Bad und Flur noch nicht fertig gemacht. Und das war nicht das einzige Problem.

Der Spülkasten im Bad wurde von der Sanitär Firma schief montiert. Die Bohrlöcher auf dem Boden hatten nicht den gleichen Wandabstand. Daher konnte Vorwand erstmal nicht gesetzt werden. Glück im Unglück, wie sich später rausstellte. Aufgrund der Gewährleistung wollte der Trockenbauer den Spülkasten nicht selber anfassen. Daher mussten wir am Abend ran. Glücklicherweise hatte das Gestänge des Spülkastens genügend Spiel, sodass kein neues Bohrloch nötig war. Die Verkabelung für die Spots in Bad und Flur haben wir dann auch gleich fertig gemacht.

[Group 2]-P1080321_P1080327-6 images.jpg
[Group 1]-P1080316_P1080320-5 images.jpg
P1080382.JPG
[Group 4]-P1080335_P1080340-6 images.jpg
[Group 5]-P1080341_P1080346-6 images.jpg

Bevor wir allerdings erfuhren, dass der Kasten schief ist, hatten die Trockenbauer schon 2 Rigipsplatten an die Decke geschraubt. Sie mussten ja woanders weiter machen und wussten nicht, dass die Kabelage im Bad noch nicht fertig war. Nach kurzem Telefonat haben sie das Bad dann erstmal ganz verlassen und in den Kinderzimmern weitergemacht. Da ist alles nach Standard – also keine weiteren Absprachen nötig. Die Zimmer wurden am 31.05.2018 auch schon fertig.

[Group 12]-P1080502_P1080509-8 images.jpg
[Group 13]-P1080510_P1080517-8 images.jpg

Am Morgen des 01.06.2018 fuhren wir dann zur Baustelle, um einmal alle Details persönlich zu besprechen. Leider waren die Trockenbauer deutlich früher da als wir und hatten schon angefangen im Spitzboden den Rauspund zu verlegen. Wir erinnern uns: Bei Team ist nur ein schmaler Laufsteg enthalten. Wir wollten aber im gesamten Spitzboden Rauspund verlegen, damit man etwas abstellen kann. Die Bretter hatten wir selber besorgt und auch schon im Spitzboden zurechtgelegt. Zu unserem Glück hatten die Trockenbauer erst ein Brett in der Mitte gesetzt und es war noch ohne Umstand möglich, die gesamte Fläche mit auszudielen. Fertig geworden sind sie allerdings nicht.

P1080735.JPG

Im Bad ist die Vorwand standardmäßig auf 1,30m OKFF vorgezogen. Wir haben sie auf 1,40m gesetzt, so dass der Spülkasten dahinter passt. Im Schlafzimmer haben wir die Wand auf 1,08m vorgezogen, damit unser 1,05m hohes Bett unter die Dachschräge passt. Nachdem das geklärt war, sind wir wieder weg. Was haben wir vergessen? Die Wandnische über der Badewanne. Leider haben wir auch das wieder erst gemerkt, als der Trockenbauer die Konstruktion für die Wand schon fertig hatte und natürlich war genau da eine Latte, wo die Nische hin sollte. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an unseren Trockenbauer, dass er so geduldig mit uns war und trotzdem alles möglich gemacht hat.

[Group 15]-P1080526_P1080534-9 images.jpg
[Group 18]-P1080554_P1080562-9 images.jpg
P1080605.JPG
[Group 19]-P1080563_P1080571-9 images.jpg
P1080601.JPG

Was wir weiterhin unschön finden, ist der Versatz beim Treppenaufgang. Laut Bauleiter ist das aber Standard bei unserem Haustyp. Immerhin haben wir den Blower Door Test bestanden. Der wird scheinbar immer gemacht, während der Trockenbauer noch da ist. Oben musste noch etwas nachgeklebt werden – dann lag der Wert für beide Etagen bei 0,5.

[Group 23]-P1080607_P1080616-10 images.jpg
P1080627.JPG
P1080667.JPG

 

Ähnliche Beiträge


Der Trockenbau Teil 3
Am 16.07.2018 hatten wir zum dritten Mal den Trockenbauer im Haus. Dieses Mal ging es nur um Arbeiten außerhalb des mit Team Massivhaus geschlossenen ...


Die Netzwerk Hauptinstallation
Die bisher langwierigste Eigenleistung ist vollbracht! Seit dem 27.07.2018 haben wir ein funktionierendes Netzwerk im Haus. 600m Cat.7a Kabel wurden b...


Die Badewanne
Endlich geschafft! Mit der Badewanne haben wir seit dem 17.07.2018 unser erstes Sanitärobjekt im Haus. Und das auch noch in Eigenleistung. Irgendjeman...