Am 18.06.2018 haben wir die Entwässerung für unser Haus in Eigenleistung gemacht. Da unser Haus die maximale Entfernung zur Straße hat, haben alle angefragten Tiefbauer horrende Preise aufgerufen. So haben wir uns kurzer Hand dazu entschlossen, dieses Projekt selbst in die Hand zu nehmen – natürlich mit professioneller Unterstützung. Um Rohre ans öffentliche Netz anzuschließen, braucht man nämlich einen Darfschein.

Doch bevor mit den Arbeiten begonnen werden konnte, musste erstmal das Gerüst abgebaut werden. Zumindest teilweise. Der Gerüstbauer war schon einmal bei uns und wollte es abbauen. Leider hatten wir zu diesem Zeitpunkt aber noch keine Dachunterschläge und zumindest die Unterschläge an den Giebelseiten mussten vorher montiert werden.

[Group 12]-P1090453_P1090461-9 images.jpg
P1090528.JPG
P1090530.JPG
P1090532.JPG

Dies ist zwischenzeitlich passiert, doch nun hatte der Gerüstbauer erstmal keine Kapazitäten für den Abbau. Nach Rücksprache war dieser aber einverstanden, dass wir das Gerüst zu einem Teil in Eigenleistung abbauen. Das haben wir also getan. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an alle Helfer!

P1090491-2.jpg
P1090499.JPG
P1090510-2.jpg
IMG_20180615_185650-2.jpg
[Group 1]-P1090564_P1090575-12 images.jpg
P1090612.JPG
P1090614.JPG

Warum konnten wir mit der Entwässerung nicht bis zum offiziellen Abbautermin warten? Am 27.06.2018 sollen bei uns die Hausanschlüsse für Strom, Gas, Wasser und Glasfaser gemacht werden. Der Herr der Tiefbaufirma hat sich bei uns die Begebenheiten angesehen und uns nahegelegt, die Entwässerung vor den Hausanschlüssen zu machen, um spätere Schäden durch uns zu verhindern. Klingt sinnvoll.

IMG_20180617_125543.jpg
IMG_20180617_125630.jpg
P1090634-2.jpg
P1090636-2.jpg
P1090642.JPG
P1090643-2.jpg
P1090644-2.jpg
P1090649.JPG
P1090664.JPG
P1090665-2.jpg
P1090705-2.jpg
P1090669.JPG
P1090720.JPG
P1090735.JPG
P1090738.JPG
[Group 3]-P1090791_P1090800-10 images.jpg

Nun haben wir also die Möglichkeit, Wasser aus dem Haus in die Kanalisation zu leiten. Aufgrund der Länge der Rohre haben wir 2 Spülschächte in der Schmutzwasserleitung sitzen. Beide werden später entweder in Beeten oder im Rasen verschwinden. So fallen sie weniger auf als innerhalb einer gepflasterten Fläche. Außerdem haben wir ein PE Rohr durch eins der nicht genutzten Leerrohre nach draußen gezogen. So haben wir einen weiteren Wasseranschluss im Garten, an dem wir theoretisch auch Warmwasser zapfen können. Praktisch fürs Planschbecken der Kinder.

Ein bisschen Erde haben wir auch schon verteilt bzw. verteilen lassen.

P1090478-2.jpg
P1090486.JPG
[Group 4]-P1090801_P1090810-10 images-2.jpg

 

Ähnliche Beiträge

Die Elektrik / Sanitär Hauptinstallation Diese Woche wurde in unserem HWR der Zählerschrank, die Gastherme und die Lüftungsanlage installiert. Das nennt sich bei Team Massivhaus die Elektrik ...
Der Trockenbau Teil 2 Einen Tag früher als geplant, am 31.05.2018, rückten die Trockenbauer wieder an, um die Gipskartonplatten im Obergeschoss zu montieren. Leider hatten ...
Die Netzwerk und Multimedia Vorinstallation Letzte Woche haben wir parallel zu Elektrik und Sanitär ein paar Kabel in Eigenleistung verlegt. Ca. 500m Netzwerkkabel, 150m Lautsprecherkabel, 20m H...